Mit diesen 20 Marketing Tipps wirst du auf Instagram erfolgreich!

Mit diesen 20 Marketing Tipps wirst du auf Instagram erfolgreich!
Mit diesen 20 Marketing Tipps wirst du auf Instagram erfolgreich! | Photo by rawpixel.com from Pexels

So wirst du auf Instagram erfolgreich: Um auf Instagram unterwegs zu sein muss man kein Blogger oder Influencer sein. Die Plattform ist super um Fotos unter Freunden zu teilen und seinen Lifestyle zu zeigen ohne über WhatsApp ständig Bilder hin und her zu schicken, die einem nachher den Speicherplatz klauen.

Für all diejenigen die neu auf dem Social Media Kanal Instagram sind und sich dafür interessieren hier erfolgreich zu werden –

 

Hier ein paar wertvolle “Social Media Marketing Tipps” wie ihr euch eine Community auf Instagram aufbauen könnt:

  1. Die allererste Voraussetzung:
    1. du hast ein öffentliches Profil
    2. und du natürlich die App “Instagram” installiert
  2. Es beginnt bereits bei der Namenswahl:
    1. Überlegt euch gut wie ihr euer Profil nennen wollt
    2. Es sollte eindeutig und leicht zu merken sein aber auch kein null acht fünfzehn Name der sich nicht von der Masse abhebt
    3. Personalisiert euch
  3. Nutzt die Biografie eures Account um euren potenziellen Follower einen kleinen Überblick über die großen W-Fragen zu deiner Person zu geben:
    1. Wer bist du?
    2. Was machst du?
    3. Wo bist du unterwegs?
  4. Überlege dir in welcher Sprache du posten willst:
    1. Englisch ist und bleibt die Sprache auf die Instagram aufbaut aber es kommt auf deine Situation an
    2. Bist du beispielsweise ein in Deutschland basiertes Unternehmen nützt dir eine deutsche Community deutlich mehr
    3. In Beauty und Fashion hast du jedoch über englisch eine bessere Reichweite
  5. Tipp: Suche dir zuvor, für ein erfolgreiches Social Media Marketing, Inspirationen!
    1. Du wirst zwar deinen einen Look & Feel entwickeln müssen aber ein wenig bei der Konkurrenz lünkern ist nicht verboten
    2. Folge diesen Accounts auch gerne um weiterhin Input genießen zu können und bei den Trends von heute und morgen ständig auf dem neusten Stand bist
    3. Was willst du darstellen?
    4. Welche Themen willst du behandeln?
    5. Bist du eher Beauty? Bist du eher Fashion?
    6. Willst du potenzielle Käufer ansprechen?
    7. Willst du deine Produkte präsentieren?
    8. Du solltest dich auf ein Gebiet fokussieren, so hebst du sich später besser von der Masse ab
  6. Deine Social Media Community:
    1. Wen willst du ansprechen?
    2. Welche Zielgruppe hast du?
    3. Du solltest dich festlegen, denn einen 18 Jährigen interessiert selten derselbe Content wie eine Mutter mit zwei Kindern
  7. Entscheide dich für einen Look & Feel deines Instagram Feeds:
    1. Du solltest Wiedererkennungswert haben aber dennoch eine breite Masse ansprechen
    2. Bei vielen erfolgreichen Instagram Nutzer erkennt man eine einheitliche Bildbearbeitung, die den sogenannten Feed ausmacht
    3. Abstimmung der Farben und oft auch Bildmotive spielen eine große Rolle
    4. Die Abwechslung sollte jedoch trotzdem nicht zu kurz kommen
  8. Auch der frühere so beliebte Filter geht zurück:
    1. Schau, dass deine Bilder dir bereits ohne Bearbeitung gefallen
    2. Gutes Licht und der richtige Winkel – so kriegst du selbst mit der Handykamera gute Bilder
    3. Eine starke Bildbearbeitung kann schnell unnatürlich und fake wirken
  9. Qualität sowie Quantität spielen eine große Rolle:
    1. Dein Content sollte je nach Zielgruppe und Thema seriös wirken
    2. Der Schlüssel zu Erfolg ist außerdem regelmäßiges Posten
    3. Du solltest eine Routine mit Abwechslung entwickeln
    4. Bei regelmäßigem Posten wirst du schnell an Follower gewinnen
    5. Poste jedoch nicht zu viel, denn du könntest deinen Follower nerven
  10. Nutze Hashtags:
    1. Aber sinnvoll – das heißt schaue welche Hashtags überhaupt genutzt werden und in welchen Ziel- und Themengruppen
    2. Hashtags können dir eine große Hilfe sein
    3. Andere User können dich so in bestimmten Themenrubriken finden
    4. Hashtags sind sozusagen eine Instagram Suchmaschine
  11. Storys und Highlights sind ebenfalls wichtig zu nutzen:
    1. Es entstehen spontane Videos oder Post die deiner Community das Gefühl geben, dich persönlich zu kennen
    2. Hier kannst du auch auf deine Beiträge aufmerksam machen indem du dich quasi selbst bewirbst und die Leute über einen einfachen Klick auf dein Profil führst
  12. Bei Instagram ist es möglich von einem normalen Persönlichen Account zu einem Business Account zu wechseln:
    1. Empfehlenswert, denn so kannst du sehen, wann deine Community Aktivität am höchsten ist und zu welchen Zeiten deine Beiträge so am meisten gesehen werden (Du hast allgemein mehr Kontrolle)
  13. Verlinke andere und gewinne so Aufmerksamkeit:
    1. Wenn du Glück hast kann eine Art Kooperation entstehen und der Andere verlinkt dich ebenfalls
    2. Verlinke auch Marken auf deinen Bildern
    3. Du kannst auch gut und gerne bei einer Instagram Challenge mitmachen. Dies erweitert deine Zielgruppe und du kommst mit anderen Communities in Kontakt
  14. Ein weiterer Tipp: Interagiere mit deiner Community!
    1. Like und kommentiere
    2. Zeigt ihnen, dass du sie siehst und dankbar für die Unterstützung bist
    3. Like und kommentiere auch bei anderen, denn so gewinnst du Aufmerksamkeit und Unterstützung
  15. Texte sind wichtig:
    1. Ein Text, eine Frage oder sogar eine Challenge sorgen für Interaktionen auf deinem Instagram. Mach nicht den Fehler und unterschätze dies
    2. Ruf deine Follower auf ihre Meinung in einem Kommentar zu hinterlassen oder auch untereinander sich auszutauschen (Diese offenen Fragen nennen sich Call-to-Aktion)
    3. Antworte auch gerne auch Kommentare
  16. Instagram hat verschiedene Formate:
    1. Das frühere Quadrat rückt immer mehr in den Hintergrund und der Porträt-Modus legt vor
    2. Achte jedoch darauf das Format bei jedem Foto individuell zu berücksichtigen
  17. Lass dich nicht trügen – Instagram ist nicht das reale Leben:
    1. Schöne Bilder sind trotz allem noch das A und O
    2. Die „Wahrheit“ deines Alltags wollen nur die wenigsten sehen
    3. Ästhetik ist hier das Schlüsselwort
  18. Letztendlich ist wichtig, dass du und dein Account sich abheben
    1. Es sollte einen Grund geben warum die Leute dir folgen wollen
    2. Hebe dich also von der Masse ab
  19. Sei so wie du bist:
    1. Versuche du selbst zu sein! Denn deine Follower folgen dir aufgrund deiner Person, deines Verhaltens und deines Lebensstils. Deine Follower könnten die Interesse an dir verlieren, wenn diese sehen dass du in Wahrheit nicht so lebst oder dich so verhältst
    2. Versuche immer Humorvoll zu sein, so kannst du immer neue Follower gewinnen
    3. Versuche dich wie gesagt nicht zu verstellen, sondern gebe dich so wie du bist. Besonders in Instagram-Stories solltest du nicht verstellen, denn deine Follower interessieren sich für dich, wenn diese schon auf deine Story klicken und es sich ansehen.
  20. Und wenn das alles nicht reicht, gibt es noch Werbeagenturen und Digitalagenturen, die durch gewisse Marketing Strategien, dich nach oben bringen können, jedoch ist hier die Frage ob man wirklich Geld für gewisse Promotion und Marketingstrategien im Online Bereich ausgeben möchte. Natürlich ist es eine Investition, jedoch ist es gut für Selbstständige, Unternehmer, Firmen oder Brands… aber nicht für Privatpersonen. Wenn gewisse Marken noch nicht allzu bekannt ist, dann ist Instagram und Facebook das richtige Sprungbrett um bekannter zu werden bzw. seine Marke oder Brand bekannter zu machen. Wer nicht weiß welche Werbeagentur in Frage kommt, sollte mal die Angebote von der ECHTZEIT GmbH & Co. KG ansehen unter folgenden Link: https://www.echtzeit.de/werbeagentur/alle_inhalte/referenzen/social_media

 

Habe Geduld! Denn Social Media Marketing auf Instagram braucht seine Zeit!

Social Media Marketing auf Instagram

Du wirst sehen, mit der Zeit lohnt sich die Arbeit und du und dein Account werden immer mehr Follower bekommen.

Wichtig – sei aktiv!

Und auch wenn man darüber jetzt vielleicht lachen wird:

Instagram soll Spaß machen, also wenn es dir die ganze Arbeit nicht wert ist, dann ist auch gut… .

MailFresh schrieb ausserdem:

  • Leider keine ähnlichen Beiträge vorhanden...







Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...